Samstag, 27. September 2008 09:42 Alter: 12 Jahr(e)

Abschlussübung des ABC-Zugs Siegen

Kategorie: Übungen

Von: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Foto: A. Gomes

Am Samstag den 20.09.2008 fand die Abschlussübung des ABC-Zuges in Wilnsdorf bei der Fa. Stauf statt.

Die Kamaraden trafen sich morgens um 08:30h auf der Hauptamtlichen Wache. Nach der Einteilung, ging es in der Kollonne auf nach Wilnsdorf.

Zwei Behälter mit einer unebakannten Flüssigkeit waren beim Abladen Leck geschlagen. Der Staplerfahrer kam mit dem unbekannten Stoff in Kontakt.

Die Kamaraden aus Eisern hatten schon nach der GAMS-Regel abgesperrt, den Stablerfahrer gerettet und den ABC-Zug als Spezialisten angefordert.

Eine sogenannte Dekontaminationsdusche wurde aufgebaut um die Einsatzkräfte nach ihrem Einsatz im Gefahrenbereich zu dekontaminieren. Gleichzeitig machten sich 3 Kamaraden fertig für den Einsatz unter dem ChemikalienSchutzAnzug. Eine weitere Gruppe bereitete einen Wagen mit den wichtigsten Geräten vor, die dieser Trupp braucht.

Der Stoff wurde anhand der UN - Nummer und Frachtpapieren indentifiziert und primär aufgefangen. Danach wurden die Lecks mit Dichtmasse geschlossen und die hochkonzentrierte Ameisensäure in andere Behälter umgepumpt.

Zudem war noch ein Wasserlüfter im Einsatz, der gefährliche Dämpfe niederschlagen sollte. Die Gruppe Messtechnik führte an der Einsatzstelle verschiedene Messungen durch, die keine Gefahr ergaben.

Am Übungseinsatz waren rund 40 Einsatzkräfte beteiligt. Vor Ort war unter anderem auch der Fachberater Chemie Klaus Ehrmann, der die Feuerwehr bei Unfällen mit Chemikalien mit seinem Fachwissen unterstützt.

Die Übung wurde von Maik Breitenbach ausgearbeitet und von Wolfgang Reh geleitet. Dieser bedankte sich am Ende der Übung für die rege Übungsteilnahme und freute sich über den guten Ablauf.


Zuletzt editiert am ...